Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Team

Das Projektteam des von der Stadt Graz geförderten Pilotprojekts Young Carers in Graz - Digitale Transformation als Fluch oder Segen? (YouDiG) setzt sich aus einer Projektleiterin sowie einem Projektleiter und zwei Projektmitarbeiterinnen zusammen. 

Univ.-Prof. Dr. Martina Schmidhuber

Martina Schmidhuber studierte Philosophie an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Salzburg und war ebendort als Universitätsassistentin tätig. Nach ihrer Promotion 2010 in Salzburg forschte und lehrte sie zu medizinethischen Themen an der Medizinischen Hochschule Hannover, an der Universität Bielefeld und an der Universität Erlangen-Nürnberg. Sie habilitierte sich 2018 im Fachgebiet Ethik und Theorie der Medizin an der Universität Erlangen-Nürnberg. Anschließend war sie Gastforscherin in Norwegen am National Norwegian Center for Aging and Health und am University Hospital Oslo. Danach war sie als Dozentin an den Tirol Kliniken und an der Fachhochschule Gesundheit Tirol in Innsbruck tätig. Seit Oktober 2019 ist sie Professorin für Health Care Ethics an der Karl-Franzens-Universität Graz.

Forschungsschwerpunkte: Ethische Fragen zu Demenz, Ethik und Alter(n), Menschenrechte in der Medizin, Ethik der Reproduktionsmedizin

Univ.-Ass. Mag.phil. Dr.theol. Thomas Gremsl

Mag. Dr. Thomas Gremsl ist seit Mai 2019 Universitätsassistent am Institut für Ethik und Gesellschaftslehre und war von April 2018 bis April 2019 ebendort als Studienassistent in Forschung, Lehre und Verwaltung tätig. 

1994 in Hartberg geboren, absolvierte er nach seiner Matura an der BHAK Hartberg seinen Zivildienst beim Roten Kreuz in Vorau, wo er aktuell als ehrenamtlicher Notfallsanitäter (NKV) im Rettungsdienst sowie am Notarztsystem Vorau tätig ist. Seit 2009 ist er Fußballschiedsrichter beim steirischen Schiedsrichterkollegium, gehörte dessen Talentekader von 2012 bis zu seinem freiwilligen Verzicht 2017 an und war bis zu seinem aktiven Karrierende im Sommer 2019 in der Leistungsstufe 3 (Regionalliga) als Schiedsrichter tätig. Seither fungiert er als Schiedsrichterbeobachter und ist Mitglied der Kommission für Schiedsrichterwesen des Steirischen Fußballverbandes und Referent in dessen Disziplinarkommission. 

Das im Jahr 2014 begonnene Studium der Katholischen Religion und der Geschichte, Sozialkunde und Politischen Bildung im theol. Schwerpunktfach Ethik und Gesellschaftslehre konnte er im Frühjahr 2019 mit Auszeichnung beenden. Es folgte ein Doktoratsstudium an der Kath.-Theol. Fakultät der Universtität Graz im Fach Ethik und Gesellschaftslehre, welches er mit dem Rigorosum am 03.02.2021 mit ausgezeichnetem Erfolg abschloss. Seine Forschungsinteressen umfassen hier vor allem Sozialethik, Ethik der Digitalisierung und der Technik, Fragen der angewandten Ethik, Sportethik (insbesondere Fußball) und Werte (Gerechtigkeit, Solidarität, Gemeinwohl etc.)

Von 02-03/2020 war Mag. Dr. Gremsl Gastforscher am Institut für Technikfolgenabschätzung (ITAS) in Karlsruhe.

Gremsl ist Stipendiat des österreichischen Studienförderungswerkes PRO SCIENTIA wie auch des Julius-Raab-Stipendienfonds und Mitglied im Forum Sozialethik, sowie im Netzwerk Technikfolgenabschätzung (NTA) und der Österreichischen Gesellschaft für Ethik und Recht in der Notfall- und Katastrophenmedizin.

Franziska Reitegger, BA MSc

Franziska Reitegger schloss im April 2020 das Masterstudium Inclusive Education an der Karl-Franzens-Universität Graz mit Auszeichnung ab und ist seit Mai 2020 als Universitätsassistentin am Institut für Bildungsforschung und PädagogInnenbildung im Arbeitsbereich für Inklusive Bildung und Heilpädagogische Psychologie tätig. Ihr Forschungsinteresse widmet sich im speziellen den Bedarfen von Kindern und Jugendlichen für eine positive sozial-emotionale Entwicklung.

Carmen Oberreßl, BSc BA MSc

Carmen Oberreßls Fokus im Rahmen ihrer Forschungstätigkeiten liegt auf der Digitalisierung – hauptsächlich im Gesundheits- und Sportbereich – und den ethischen Fragestellungen, die damit verbunden sind. Neben ihrer Ausbildung an der Karl-Franzens-Universität (BSc/MSc Sport- und Bewegungswissenschaften, MA Angewandte Ethik) und der FH JOANNEUM (BA Journalismus & Public Relations, MA Medienkompetenz & Digital Literacy), ist sie im Bereich der Forschung sowie Wissenschaftskommunikation eines Start-Ups tätig.

Projektleitung

Univ.-Prof. Dr.

Martina Schmidhuber

Professorin für Health Care Ethics
Heinrichstraße 78 B/I
8010 Graz

Telefon:+43 (0)316 380 - 6122

Mag.phil. Dr.theol.

Thomas Gremsl

Institut für Ethik und Gesellschaftslehre
Heinrichstraße 78 B/II
8010 Graz

Telefon:+43 (0)316 380 - 3189


Projektmitarbeiterinnen

Franziska Reitegger

BA MSc

Institut für Moraltheologie
Heinrichstraße 78 B/II
8010 Graz

Telefon:+43 (0)316 380 - 2538

Carmen Oberreßl

BSc BA MSc

Institut für Moraltheologie
Heinrichstraße 78 B/II
8010 Graz


Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.