Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Projekt YouDiG

Mit dem von der Stadt Graz geförderten Projekt Young Carers in Graz - Digitale Transformation als Fluch oder Segen? (YouDiG) soll herausgefunden werden, was Kinder und Jugendliche, die Angehörige zu Hause betreuen und pflegen – sogenannte Young Carers – brauchen, um ihren Alltag besser zu meistern bzw. sich besser unterstützt zu fühlen und welche Rolle digitale Medien hierbei spielen können. Dafür möchte das Projektteam Interviews führen, um Unterstützungsbedarfe und -möglichkeiten der Young Carers zu identifizieren und herauszufinden, welche Chancen und Risiken sich hierbei durch den Einsatz digitaler Technologien ergeben. 

Projektziele

  1. Identifizierung von Wünschen und Bedürfnissen der Young Carers.
  2. Identifizierung von Chancen und Risiken beim Einsatz und Gebrauch digitaler Technologien.
  3. Aufzeigen von praktischen Handlungs- und Unterstützungsmöglichkeiten.
  4. Formulierung von Handlungsleitlinien für politische und gesellschaftliche Verantwortungsträger auf Basis der gewonnenen Ergebnisse, um das tägliche Leben von Young Carers in Graz zu verbessern.

Unterstützung

Projektleitung

Univ.-Prof. Dr.

Martina Schmidhuber

Professorin für Health Care Ethics
Heinrichstraße 78 B/I
8010 Graz

Telefon:+43 (0)316 380 - 6122

Mag.phil. Dr.theol.

Thomas Gremsl

Institut für Ethik und Gesellschaftslehre
Heinrichstraße 78 B/II
8010 Graz

Telefon:+43 (0)316 380 - 3189


Projektmitarbeiterinnen

Franziska Reitegger

BA MSc

Institut für Moraltheologie
Heinrichstraße 78 B/II
8010 Graz

Telefon:+43 (0)316 380 - 2538

Carmen Oberreßl

BSc BA MSc

Institut für Moraltheologie
Heinrichstraße 78 B/II
8010 Graz


Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.